Harzer Kartonagen Führungsteam beim Paintball in St. Andreasberg

Zu einer „Weiterbildung“ der besonderen Art traf sich am vergangenen Freitag die Führungsebene von Harzer Kartonagen. Bei bestem Wetter ging es auf die Paintball-Anlage von Martin Gerhard Raschke in St. Andreasberg. Hier erwarteten die Mitarbeiter nicht nur Spaß und Action, sondern auch eine Lektion in Sachen Führung und Miteinander.

Beim Paintball geht es darum, Teams zu bilden, sich eine Strategie auszudenken und dann unter Aufsicht eines Schiedsrichters die Spieler der anderen Mannschaft mit Farbkugeln zu beschießen. Wer getroffen wird, ist raus.

Das Spiel dient nicht nur dazu, einmal Dampf abzulassen, es ist auch eine Teambildungsmaßnahme. „Wir haben auf der Anlage viel über Führung, Miteinander, Stärken, Schwächen und Taktik gelernt, aber auch Fitness und Spaß kamen nicht zu kurz“, so Harzer Kartonagen Geschäftsführer Uwe Borsutzky. „Anhand der Körperstellen, auf die geschossen wurde, konnte man gut erkennen, wie groß der Frust bei jedem einzelnen war“, so Borsutzky schmunzelnd.

Abgesehen von ein paar kleineren Blessuren und blauen Flecken kamen am Ende aber alle heile und als Team gestärkt davon. Zur Belohnung für die Anstrengungen gab es im Anschluss ein gemeinsames Pizza-Essen.

Harzer Kartonagen Paintball2
Harzer Kartonagen Paintball3
Harzer Kartonagen Paintball4
Harzer Kartonagen Paintball5

Foto 032
Foto 011
IMG 0584
Foto 019
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.
Weitere Informationen Ablehnen Einverstanden