Auszeichnung der IHK: Sören Nickel ist bester Nachwuchs-Packmitteltechnologe Niedersachsens

Packmitteltechnologe Sören Nickel, Sohn von Harzer Kartonagen Geschäftsführer Klaus Nickel und Prokuristin Wenke Nickel, gehört zu den besten Auszubildenden des Landes. Dafür erhielt er kürzlich von der Industrie- und Handelskammer Niedersachsen eine Auszeichnung.

107 Lehrlinge von insgesamt 29.837 Prüfungsteilnehmern in ganz Niedersachsen wurden ausgezeichnet, davon 16 aus dem Kammerbezirk der IHK Lüneburg-Wolfsburg, dem auch Sören Nickel angehört, und 12 aus dem Bezirk der IHK Braunschweig.  „Sie dürfen sich zur Elite unseres Fachkräfte-Nachwuchses zählen, die Spitze von zigtausenden Fachkräften, die die Wirtschaft in Niedersachsen Jahr für Jahr gemeinsam mit den Berufsbildenden Schulen ausbildet“, so Gert Stuke, Präsident der IHK Niedersachen, zu den rund 500 Gästen.

Sören Nickel gehörte gleich zweimal zu den besten seines Fachs – Im Bezirk der IHK Lüneburg-Wolfsburg und auf Landesebene. Gewertet wurde die Gesamtleistung der Abschlussprüfung, bestehend aus einem theoretischen Teil sowie einer praktischen Prüfung. „Ich musste zwei Produktionsanlagen einrichten, einen Auftrag, also Kartonagen, produzieren und die Qualität überprüfen“, erzählt Sören Nickel.

Mit der Ausbildung zum Packmitteltechnologen tritt der Langelsheimer in die Fußstapfen seines Vaters, der seit 1998 die Harzer Kartonagenfabrik in dritter Generation leitet. Seine zweieinhalbjährige Ausbildung hat Sören Nickel aber nicht im Familienunternehmen, sondern bei einem anderen Kartonagenhersteller absolviert. „Es gibt Vor- und Nachteile einer Ausbildung im Familienunternehmen. Ich habe mich letztendlich dagegen entschieden“, so Sören Nickel.

Neue Ziele hat sich Sören Nickel auch schon gesteckt. Als nächstes möchte er sein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, das er gerade in Wernigerode begonnen hat, mit Bravour abschließen. 

Foto 032
Foto 011
IMG 0584
Foto 019
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.