Wellpappe nach DIN 55468 - das leichteste Packmittel mit optimalstem Schutz

Vor 130 Jahren erfunden, erfreut sich Wellpappe heute immer noch größter Beliebtheit. Mehr als zwei Drittel aller in Deutschland produzierten Waren werden in Wellpappe verpackt und in alle Welt transportiert. Grund dafür sind die vielen positiven Eigenschaften des Packstoffs, der über ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügt. Wellpappe kombiniert niedriges Gewicht und geringen Materialeinsatz mit hervorragendem Produktschutz. Außerdem ist sie vielseitig einsetzbar – vom kleinsten Produkt bis hin zu echten Schwergewichten, von der Schachtel, bis zum Möbelstück. Hergestellt auf Altpapierbasis, kann Wellpappe nach ihrer Verwendung vollständig in den Werkstoffkreislauf zurückgeführt werden.

Wellpappe ist eine Pappe, die aus mehreren Lagen, Wellen und Papierbahnen besteht, die aufeinander kaschiert sind. Neben der Anzahl der Wellen wird auch zwischen den Wellenarten unterschieden. Diese ergeben sich aus der Wellenteilung und deren Höhe.

Durch die Kombination von Wellenarten, -teilung und –höhe entstehen Wellpappsorten für unterschiedlichste Einsatzgebiete. So gibt es Wellpappen, die sich für die Lagerbeanspruchung, Transportbeanspruchung oder als Schwerwellpappe eignen. Es gibt für jedes Einsatzgebiet die passende Verpackungslösung.

Die zusätzlich zum Wellenpapier eingesetzten Deckenpapiere werden unterschieden in Kraftliner, Testliner und Schrenz. Durch sie wird die Widerstandsfähigkeit maßgeblich mitbestimmt.

Wellpappe nach DIN 55468 ist auf verschiedene Anforderungen wie Stapelstauchwiderstand, Kantenstauchwiederstand, Dicke oder Flächengewicht geprüft. Dadurch wird garantiert, dass die darin verpackten Produkte sicher und geschützt ankommen.

Produkte aus Wellpappe haben uns überzeugt. Lassen auch Sie sich überzeugen. Wir haben die passenden Kartonagen für Ihr Produkt oder stellen diese maßgeschneidert her  – damit Ihr Produkt sicher von A nach B kommt. 

Foto 032
Foto 011
IMG 0584
Foto 019
Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden